Auto auf Dach: Fahrzeugbergung erfolgreich gemeistert

von Klemens KremserZuletzt am Freitag, 17. Juni 2022 geändert.
Bislang 999x gelesen.

In der Nacht auf den 13.06.2022 wurde die Feuerwache Egelsee gegen 22.30 Uhr zu einer Fahrzeugbergung im Bereich des Alauntals alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Laut Melder kam ein Pkw von einem Waldweg ab und blieb auf dem Dach liegen. Der Autofahrer blieb unverletzt und konnte selbst die Einsatzkräfte verständigen.

Feuerwehr Krems / Leopold RohrhoferFeuerwehr Krems / Leopold RohrhoferFeuerwehr Krems / Leopold RohrhoferFeuerwehr Krems / Leopold RohrhoferFeuerwehr Krems / Leopold RohrhoferFeuerwehr Krems / Leopold Rohrhofer

Da keine unmittelbare Gefahr für weitere Beteiligte oder die Umwelt bestand, entschlossen sich die Mitglieder der Feuerwache Egelsee - auch im Interesse des Fahrzeughalters -, den Pkw möglichst schonend zu bergen. Da eine direkte Zufahrt mit dem Tanklöschfahrzeug nicht möglich war, musste die dafür notwendige Ausrüstung zu Fuß zum Einsatzort gebracht werden. Zuerst wurde im Wald über der Unfallstelle ein Greifzug in Stellung gebracht, um das Fahrzeug zu drehen und wieder auf die Räder zu stellen. Durch routinierte Handgriffe gelang dies, ohne diesen weiter zu beschädigen.

Feuerwehr Krems / Dominik DoblerFeuerwehr Krems / Dominik DoblerFeuerwehr Krems / Dominik Dobler

Nachdem die Reifen wieder Bodenkontakt hatten, wurde das Auto mittels Spanngurten gesichert und der Greifzug zur weiteren Bergung an eine andere Stelle versetzt. Durch gleichzeitiges Sichern und Nachspannen mittels Spanngurt und Greifzug konnte das Fahrzeug wieder auf die Straße gezogen und gesichert abgestellt werden. Nach etwa zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte der Feuerwache Egelsee wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

12 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kleinlöschfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FW Egelsee

Polizei