Großer Wasseraustritt in einem Kremser Mehrfamilienhaus

von Manuel KitzlerZuletzt am Donnerstag, 9. Juni 2022 geändert.
Bislang 1443x gelesen.

Am Pfingstmontag wurde die Hausmannschaft der Hauptwache gegen 16 Uhr zu einem Wassergebrechen in die Langenloiserstraße gerufen. Eine Bewohnerin eines Mehrparteienhauses meldete einen Wasserschaden in ihrem Kellerabteil (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Bereits während der Anfahrt der Einsatzkräfte wurde ein Installateur-Notdienst verständigt.

Bei der Ankunft der Einsatzkräfte wurden diese bereits von der Anruferin empfangen. Diese führte den Einsatzleiter zum Kellerbereich, welcher bereits knöchelhoch unter Wasser stand. In kurzer Zeit wurde mit dem Wasserentfernen begonnen. Zur Anwendung kam hier der Nasssauger von Tank 5 Krems.

Nach Ankunft des Notdienstes konnte rasch das Leck gefunden werden und das Wasser abgedreht werden. Als der Großteil des Wassers aus dem Keller entfernt war, wurden die benützten Gerätschaften wieder auf Tank 5 aufgepackt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach einer kurzen Abschlussbesprechung des Einsatzleiters und des Notdienstes rückten díe Kräfte ab. In der Zentrale angekommen wurde der Nasssauger ausgewaschen und das Fahrzeug wieder einsatzbereit gemacht.


Eingesetzte Kräfte:

6 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug

FW Hauptwache