Tragehilfe in Kremser Weinbergen

von Manuel KitzlerZuletzt am Freitag, 8. Mai 2020 geändert.
Bislang 1179x gelesen.

Die Feuerwehr Krems wurde am Donnerstag, den 7. Mai 2020 gegen 10 Uhr von der Rettungsleitstelle zur Hilfeleistung nach einem Unfall in den Kremser Weinbergen angefordert. Schnell rückten die Einsatzkräfte der Feuerwachen Egelsee und Hauptwache mit zwei Hilfeleistungsfahrzeugen, dem Vorausfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Nach Ankunft am Einsatzort, wurde schnell klar, dass der Verunglückte sehr schwer zu erreichen war. Zuvor stürzte der hilflose Mann von einer Mauer und kam auf der Wiese unterhalb der Mauer zu liegen. Nachdem der Patient von den Rettungskräften des Roten Kreuzes erstversorgt wurde, konnte der Verletzte in die Korbschleiftrage gelegt werden. Aufgrund des steilen und engen Geländes im Weingarten, musste die Trage teilweisen von den Einsatzkräften weiter gereicht werden um einzelne enge Passagen zu passieren. Hand in Hand wurde der Verunfallte über mehrere Etagen zum Rettungstransportwagen transportiert. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Der Patient wurde anschließend vom Rettungsdienst in das Universitätsklinikum Krems zur weiteren Behandlung gebracht. Die Einsatzkräfte konnten nach einer Stunde die Einsatzstelle verlassen und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 


Eingesetzte Kräfte:

16 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Kleinrüstfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FW Egelsee
FW Hauptwache

ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rotes Kreuz Krems