Übung: Wohnhausbrand mit vermissten Personen in Gneixendorf

von Tobias WalzerZuletzt am Dienstag, 12. November 2019 geändert.
Bislang 635x gelesen.

In den Abendstunden des 7. Novembers wurde die Mannschaft der Feuerwache Gneixendorf von der Übungsleitung zu einem Wohnhausbrand mit mehreren vermissten Personen in die Gneixendorfer Hauptstraße alarmiert.

Kurz nach Eintreffen konnte die Eingangstüre aufgebrochen und mit der Personensuche im verrauchten Gebäude begonnen werden. Zeitgleich wurde das Wohnhaus mit Lüftern entraucht. Bereits nach wenigen Minuten wurden alle 3 Personen von den beiden Atemschutztrupps gefunden und gerettet. Ein besonderes Augenmerk lag auf den jungen, unerfahrenen Kameraden, welche erste Erfahrungen im Atemschutzeinsatz sammeln konnten.

Anschließend wurden positive Abläufe, aber auch Verbesserungsvorschläge besprochen.

Einen großen Dank möchte die Feuerwache Gneixendorf der Familie Johann Kaltenbrunner aussprechen, welche uns das Übungsobjekt großzügig zur Verfügung stellte.


Eingesetzte Kräfte:

14 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug

FW Gneixendorf