Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der Ausfahrt B37a

von Christoph Gruber / Manfred WimmerZuletzt am Samstag, 31. August 2019 geändert.
Bislang 1928x gelesen.

Kurz nach 22:00 Uhr wurden die Feuerwachen der Feuerwehr Krems am 30. August zu einer Menschenrettung auf die B37a gerufen.

Laut Notrufmeldung der Polizei in der Alarmzentrale war ein PKW verunfallt und zwei Personen lagen auf der Fahrbahn. Die Feuerwachen Angern, Hauptwache, Hollenburg und Thallern wurden von der Bezirksalarmzentrale alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Ebenso wurden von der Rettungsleitstelle zwei Rettungstransportwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Bezirkseinsatzleiter zum Einsatzort nach Krems-Süd disponiert.

Bei der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Angern konnte festgestellt werden, dass sich der Unfallort auf der B43  im Ausfahrtsbereich der B37a befand.

Der PKW fuhr frontal gegen die Böschung und zwei Personen befanden sich liegend außerhalb des Fahrzeugs. Im Wrack waren keine weiteren Personen eingeschlossen und der Rettungsdienst betreute die Verletzten.

Seitens der Feuerwehr wurde der Rettungsdienst beim Retten der Person mittels Schaufeltrage und umlegen auf die Vakuummatratze unterstützt.

Nach dem Abtransport der verletzten Personen wurde das Fahrzeugwrack verladen und auf einem gesicherten Abstellplatz abtransportiert. Ebenso stellten die Einsatzkräfte den niedergefahrenen Wildzaun wieder auf.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Kurz nach Mitternacht konnten die letzten Kräfte einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.


Eingesetzte Kräfte:

41 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
3 Kleinlöschfahrzeuge
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Angern
FW Hauptwache
FW Hollenburg
FW Thallern

Polizei
Rotes Kreuz Krems