Übung: Büro-Brand im Wiener Tor Center

von Christoph StrickerZuletzt am Montag, 10. Juni 2019 geändert.
Bislang 634x gelesen.

"Einsatz für die Hauptwache: Brand eines Büros im 6. Stock des Wiener Tor Centers mit mehreren vermissten Personen" - so lautete der Alarmtext für die Einsatzübung der Hauptwache am 6. Juni 2019. Zwei Tanklöschfahrzeuge, die Drehleiter und ein Kommando-Fahrzeug wurden gemäß der Ausrückeordnung zum Übungsobjekt beordert.

Eine Person konnte sich in letzter Minute auf den Balkon retten und sich für die Einsatzkräfte bemerkbar machen. Das erste Tanklöschfahrzeug rückte bis zum Eingang des 7-stöckigen Gebäudes vor und ging gemäß dem Standard "Innenbrandbekämpfung" in das Objekt vor. Der Fahrzeugkommandant, welcher als Bereichsleiter "Innen" fungiert, erkundete gemeinsam mit einem Teil des Atemschutztrupps (Angriffstrupp) die Lage im 6. Obergeschoss während die restliche Mannschaft (Maschinist und Wassertrupp) die Wasserversorgung herstellte.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Die Drehleiter wurde sofort nach dem Eintreffen mit der Menschenrettung vom Balkon beauftragt. Während der Rettung gab die Person an, dass weitere zwei Personen im Raum vermisst werden. Das zweite eingetroffene Tanklöschfahrzeug unterstützte mit dem Atemschutztrupp bei der Menschenrettung und der Fahrzeugkommandant kümmerte sich als Bereichsleiter "Außen" um alle nachfolgenden Kräfte bzw. Geräte.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Die beiden Atemschutztrupps sind mit einer Schlauchleitung in den verrauchten Raum vorgedrungen und konnten bald danach den Brandherd finden sowie die Brandbekämpfung durchführen. Die erste Person wurde gleich darauf gefunden und gerettet. Mit Hilfe des zweiten Atemschutztrupps konnte die weitere vermisste Person im 7. Stockwerk lokalisiert und auf die Terrasse gebracht werden, um mit der Drehleiter diese zu retten. Nach etwa 45 Minuten wurde das gewünschte Übungsziel erreicht und "Übungsende" gegeben werden.


Eingesetzte Kräfte:

22 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
1 Kommandofahrzeug
2 Tanklöschfahrzeuge

FW Hauptwache