Brand eines Autobusses in Lerchenfeld

von Lukas EibelZuletzt am Samstag, 29. Dezember 2018 geändert.
Bislang 1965x gelesen.

In den frühen Nachtstunden wurde durch die Bezirksalarmzentrale Krems/Donau die Alarmstufe B2 mit dem Einsatzstichwort Fahrzeugbrand für die Feuerwehr Krems im Lerchenfelder Stadtteil ausgelöst (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Die noch im Gebäude befindliche Hausmannschaft konnte umgehend ein Tanklöschfahrzeug besetzen und zum Berufungsort ausrücken. Die alarmierten Feuerwachen Gneixendorf und Hauptwache setzen sich mit weiteren Tanklöschfahrzeugen zum Einsatzort in Marsch.

Der ersteintreffende Fahrzeugkommandant konnte nach Erreichen der angegebenen Adresse rasch Entwarnung an die Bezirksalarmzentrale rückmelden, da der Entstehungsbrand durch aufmerksame Anrainer bereits frühzeitig gelöscht wurde. Die Feuerwehr führte eine Kontrolle des Motorraums mittels Wärmebildkamera durch und übergab die Einsatzstelle an die Polizei.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Anschließend rückten die anwesenden Einsatzkräfte wieder in ihre Feuerwachen ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.     


Eingesetzte Kräfte:

35 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
2 Tanklöschfahrzeuge

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Brandursachenermittler
Polizei